ISTEC

7. Aachener Montage-Tagung

 

Am 29. und 30. September 2015 veranstaltet das WZLforum der RWTH Aachen zusammen mit dem Fraunhofer IPT eine Tagung rund um das Thema „Montage der Zukunft“.

ISTEC Fachvortrag Wandelbare Montage- und Logistikprozesse intelligent vernetzt

In Session A2 „Intelligente Vernetzung in der Montage“ veranschaulicht ISTEC im Fachvortrag „Wandelbare Montage- und Logistikprozesse intelligent vernetzt“ den Weg zur Industrie 4.0 anhand eines Best Practice-Beispiels.

„Aus der Praxis für die Praxis“

Die BPW Bergische Achsen KG befindet sich auf dem Weg zur Industrie 4.0. Ein Beispiel dafür ist die Montage von Fahrwerkssystemen für Lkw-Anhänger und -Auflieger.

Quelle: BPW Homepage

Um den Anforderungen der Fahrzeughersteller und der -betreiber nach sicheren und effizienten Lösungen nachzukommen, setzt die BPW auf einen Produktbaukasten, aus dem die einzelnen Fahrwerkskomponenten entsprechend dem Fahrzeugeinsatz individuell zusammengestellt werden können. Die dadurch entstehende große Varianz verlangt nach einem Montage- und Logistikkonzept, das sowohl die Montage für Großaufträge als auch für Losgröße eins erlaubt und eine lückenlose Fertigungsdokumentation gewährleistet.

Die intelligente Vernetzung der einzelnen Montageinseln (z. B. Baugruppenvormontage, Montagelinie, Modulmontage) erfordert im Vorfeld eine prozessorientierte Planung. Davon ausgehend ist der Einsatz einer agilen Software zur Planung, Steuerung und Überwachung der einzelnen Montageprozesse und über alle Montagebereiche hinweg zwingend erforderlich.

ISTEC PLS – Der Weg zur Industrie 4.0

In diesem Fachvortrag erfahren Sie, wie ISTEC mit ISTEC-PLS (Produktions- und Logistiksystem) die Umsetzung des neuen Montage- und Logistikkonzepts von BPW als Softwarepartner unterstützt.

Die Digitalisierung der Montageprozesse umfasst zum einen die Integration automatisierter Montageanlagen unterschiedlicher Hersteller sowie die digitale Werkerführung für manuelle Montageplätze und zum anderen die logistischen Prozesse wie die Steuerung der fahrerlosen Transportsysteme zur Verbindung der Montagebereiche und Material­bereitstellung. Die Verbindung zur virtuellen Welt wird über die Integration der übergeordneten IT-Systeme wie SAP, SAP EWM und QS Archiv-Systeme erreicht.

Die so geschaffene digitale Fabrik liefert wertvolle Informationen für KPIs, die in Dashboards und als Cockpit zur Verfügung gestellt werden. Die Konfiguration der wandelbaren Prozesse ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor im Zusammenspiel der beteiligten Akteure, Objekte und Informationsflüsse.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

ISTEC-Fachvortrag:
„Wandelbare Montage- und Logistikprozesse intelligent vernetzt“

am 29. September 2015, Session A2
„Intelligente Vernetzung in der Montage“
Referent Reiner Arend

Veranstalter:    WZLforum der RWTH Aachen
                    Fraunhofer IPT

Tagungsdauer: 29. - 30. September 2015

Veranstaltungsort: Eurogress Aachen, Monheimsallee 48, 52062 Aachen